+49 (0) 5063 27 02 96
Schreiben Sie uns

Anmelden

Registrieren

Nachdem Sie ein Konto erstellt haben, können Sie Ihren Zahlungsstatus, die Bestätigungen verfolgen und die Reise auch nach Beendigung der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Geburtstag*
E-Mail*
Telefon*
Land*
* Mit der Anlage eines Benutzerkontos stimmen Sie unseren Terms of Service und Privacy Statement zu.
Please agree to all the terms and conditions before proceeding to the next step

Bereits Kunde?

Anmelden
+49 (0) 5063 27 02 96
Schreiben Sie uns

Anmelden

Registrieren

Nachdem Sie ein Konto erstellt haben, können Sie Ihren Zahlungsstatus, die Bestätigungen verfolgen und die Reise auch nach Beendigung der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Geburtstag*
E-Mail*
Telefon*
Land*
* Mit der Anlage eines Benutzerkontos stimmen Sie unseren Terms of Service und Privacy Statement zu.
Please agree to all the terms and conditions before proceeding to the next step

Bereits Kunde?

Anmelden
Urlaub auf Fuerteventura mit Hund in Ferienhaus, Ferienwohnung oder Fewo

Fuerteventura-Urlaub mit Hund im Ferienhaus & Ferienwohnung

Immer mehr Hotels sowie Vermieter von Fincas, Ferienwohnungen oder Ferienhäusern auf Fuerteventura sind in den letzten Jahren sozusagen auf den Hund gekommen. Das hat den Vorteil, dass viele Tierliebhaber ihren geliebten Vierbeiner nicht mehr unbedingt beim Nachbarn oder in einer Tierpension abgeben müssen, wenn der Jahresurlaub ansteht. Besitzer von Hunden genießen ihren Urlaub auf Fuerteventura mit ihrem Liebling gemeinsam.

Ist Fuerteventura für einen Ferienhaus-Urlaub mit Hund geeignet?

Auf den Kanaren ist ein Urlaub mit Hund an vielen Orten ohne Probleme machbar. Denn die meisten Reiseveranstalter, Hotelbesitzer sowie Vermieter von Feriendomizilen öffnen sich derzeit für Urlauber, die gerne mit dem Hund anreisen möchten. Wer mit Hund nach Fuerteventura reist, muss dennoch einige Beschränkungen der Kanareninsel beachten.

Wie viele Hundebesitzer es wahrscheinlich bereits von ihrem Aufenthalt an der Nord- und Ostsee kenne, gibt es auch auf Fuerteventura an so manchem Strand ein Verbot, dort Hunde mitzubringen. Daher sollten Hundebesitzer vor der Anreise Erkundigungen über die Verbote einholen, da sonst ein Bußgeld droht. Doch gibt es auf Fuerteventura viele Strandbereiche, an denen Hunde frei umherlaufen sowie ins Wasser gehen dürfen, das sind die sogenannten Hundestrände.

Die Wetterbedingungen auf Fuerteventura könnten den Vierbeinern allerdings einige Probleme bereiten, da sie die Hitze unter Umständen nicht gewohnt sind. Große Hunde sind sicher stark genug für ausgedehnte Strandspaziergänge. Mit den kleineren Exemplaren ist eine Tour durch die City in einigen Fällen die angenehmere Variante. Doch in beiden Fällen müssen die Lieblinge angeleint sind. Für große Tiere herrscht Maulkorbpflicht. Bei großer Hitze ist es zu empfehlen, dem treuen Begleiter stets genug zu Trinken zur Verfügung zu stellen.

Urlaub mit Hund in Fuerteventura-Ferienhäusern: Was muss beachtet werden?

Der Flug auf die Kanaren dauert in der Regel circa vier Stunden. Das Fliegen mit dem vierbeinigen Freund ist grundsätzlich möglich. Doch sollten vor dem Flug einige Vorbereitungen getroffen werden. Die Modalitäten müssen zuvor mit der Fluggesellschaft abgestimmt werden. Denn sollte mehr als ein Hund mitreisen, könnte es Probleme wegen einer Begrenzung der Anzahl der erlaubten Tiere geben. Die Reisebüros erteilen sicher Auskunft über die erlaubte Zahl der Hunde während des Flugs. Wer außer einem Hund auch noch eine Katze mit in den Ferienhaus-Urlaub auf Fuerteventura nehmen möchte, sollte auch das vorher genau abklären. Kleinere Hunde können ohne Probleme in der Flugkabine mitfliegen. Größere Tiere werden im Gepäckraum mitgenommen.

Für den Transport der Tiere werden die so genannten Kennels zum Verkauf angeboten. Das sind Flugtransportboxen, in denen die Vierbeiner untergebracht werden. Das Lieblingstier darf diesen während des gesamten Fluges nicht verlassen.

Wichtig ist, vor dem Flug einige Einreisebestimmungen zu beachten, was die Impfung anbelangt. Diese müssen von dem Hundebesitzer vor dem Flug veranlasst werden. Gibt es ein Lieblingsfutter für das Tier, das unter Umständen in Spanien nicht erhältlich ist, gehört das natürlich genauso wie die Hundeleine, Hundeknochen, Schmusetier und dergleichen mit in den Koffer.

Warum sind Fincas, Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf Fuerteventura die idealen Unterkünfte für Urlaub mit Hunden?

Ein gelungener Fuerteventura-Urlaub mit dem Hund wird erst richtig gut und vor allem stressfrei in der passenden Unterkunft. Der treue Begleiter soll sich schließlich in den Ferien so richtig wohlfühlen wie zu Hause.

Obwohl Hunde in zahlreichen Hotels auf Fuerteventura willkommen sind, eignen sich viele Unterkünfte nicht für die Tierhaltung. Die Zimmer bieten zu wenig Platz oder andere Gäste fühlen sich durch den Vierbeiner belästigt.

Eine Finca, Ferienwohnung oder ein Ferienhaus ist alleine wegen des Platzangebotes die bessere Wahl für die Haltung eines Hundes im Urlaub. Der Hund kann nach Belieben am Strand oder im Dreck an der Straße wühlen. Niemand fühlt sich belästigt, wenn der Hund ausgiebig in der Badewanne geduscht wird und danach im angrenzenden Garten herumtollt.

Fincas, Ferienwohnungen sowie Ferienhäuser am Meer, in denen Hunde erlaubt sind, eignen sich perfekt dazu, sich im Urlaub richtig wohlzufühlen, ohne auf andere Reisende Rücksicht zu nehmen.

Leave a Reply