+49 (0) 5063 27 02 96
Schreiben Sie uns

Anmelden

Registrieren

Nachdem Sie ein Konto erstellt haben, können Sie Ihren Zahlungsstatus, die Bestätigungen verfolgen und die Reise auch nach Beendigung der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
E-Mail*
Telefon*
Land*
* Mit der Anlage eines Benutzerkontos stimmen Sie unseren Terms of Service und Privacy Statement zu.
Please agree to all the terms and conditions before proceeding to the next step

Bereits Kunde?

Anmelden
+49 (0) 5063 27 02 96
Schreiben Sie uns

Anmelden

Registrieren

Nachdem Sie ein Konto erstellt haben, können Sie Ihren Zahlungsstatus, die Bestätigungen verfolgen und die Reise auch nach Beendigung der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
E-Mail*
Telefon*
Land*
* Mit der Anlage eines Benutzerkontos stimmen Sie unseren Terms of Service und Privacy Statement zu.
Please agree to all the terms and conditions before proceeding to the next step

Bereits Kunde?

Anmelden

Urlaub auf den Kanaren im September

Für manche Menschen ist der September auf den Kanaren der liebste Monat, da es nicht mehr ganz so heiß ist, die Tage aber dennoch noch recht lang sind und die Luft mild. Für viele Menschen überdies ein Grund, einen Urlaub anzutreten. Und wieso dann nicht gleich die Kanaren im September aufsuchen? Weil sie vielleicht zu kalt sind?

Kanaran-Urlaub im September

Für wen die Hitze des Sommers nichts ist, der wird die Kanaren im September lieben. Die Höchsttemperatur am Tage hängt von den Inseln ab. Im Schnitt sind es 26 Grad, aber auf Lanzarote und Teneriffa sind es sogar 29 Grad. Man kann also sogar mit der Insel auswählen, wie warm man es gern hätte. In den Nächten werden selten weniger als 18 Grad erreicht.

Der Wind hat etwas mehr Fahrt aufgenommen als im Sommer, aber das subtropische Klima bietet ein herrliches Wetter ohne großen Regen.

Kann man im September auf den Kanarischen Inseln noch baden?

Selbstverständlich ist auf den Kanarischen Inseln auch im September das Baden im Meer und das Liegen am Strand möglich. Die Wassertemperatur ist noch immer bei angenehmen 23 Grad, weil das Wasser langsamer abkühlt als das Land. Einem herrlichen Badeurlaub steht also auch im Herbst nichts im Weg.

Was kann man sonst auf den Kanaren im September machen?

Wenn es etwas milder ist, kann man sich im September für eine Erforschung der Insel aufraffen, ohne unnötig ins Schwitzen zu geraten oder einen Hitzeschlag zu riskieren. Man sollte seine Zeit nicht nur am Strand verbringen, sondern auch erkunden, auf welcher Kanaarischen Insel man sich befindet und was hier so Brauch ist oder welche Tiere vorkommen. Es lohnt sich.

Was ist der Vorteil am Herbst auf den Kanaren?

Ein wesentlicher Vorteil ist, dass die Touristen, die an die Ferien gebunden sind, bereits abgereist sind oder kurz vor der Abreise stehen, weil die Kinder wieder in die Schule müssen. Ist man davon befreit, hat man überall mehr Platz und kann auch das Baden mehr genießen, da sich die Menschen nicht mehr dicht an dicht drängen, um ins Wasser zu kommen. Es ist also gesichert, dass der ganze Urlaub im Herbst entspannter wird, was die Mitmenschen angeht.

Auch das Wetter ist auf den Kanareninseln im September optimal, wenn man die heißen Temperaturen nicht so sehr verträgt. Man kann aktiv sein, ohne sich zu gefährden. Vor allem die Abendstunden sind mild genug, um einen Spaziergang zu tätigen oder andere Aktivitäten zu unternehmen. Man ist nicht exklusiv auf die Klimaanlage angewiesen.

Man sollte auf jeden Fall einen Blick auf die Tierwelt und die Pflanzenwelt werfen, wenn man sich auf den Kanaren befindet. Man kann Tiere und Pflanzen bestaunen, die man in Mitteleuropa vielleicht im Zoo sehen kann, aber niemals in ihrem natürlichen Lebensraum. Allein das macht eine Reise zu etwas besonderem.

Welche Kanareninsel im September?

Welche Kanareninsel man für einen Urlaub im September auswählt hängt von verschiedenen Faktoren ab. Lanzarote und Fuerteventura sind wärmer als alle anderen Inseln, aber sie sind auch groß und auch sehr beliebt. Hier trifft man wohl am ehesten auf verbleibende Touristen. Auf den kleineren Inseln wie La Gomera oder La Palma hat man mehr seine Ruhe, kann entspannt baden oder die Insel erkunden. Es hängt ganz davon ab, was man möchte und wie aktiv man unterwegs sein will.

Fazit

Ein Septemberurlaub auf den Kanaren ist für jeden eine gute Idee, der nicht an die Ferien gebunden ist. So hat man mehr Platz für sich, die Temperatur und das Wasser sind milder als im Hochsommer, die Sonne hat nicht mehr ganz so viel verbrennende Kraft. Es lohnt sich also.

Leave a Reply