+49 (0) 5063 27 02 96
Schreiben Sie uns

Anmelden

Registrieren

Nachdem Sie ein Konto erstellt haben, können Sie Ihren Zahlungsstatus, die Bestätigungen verfolgen und die Reise auch nach Beendigung der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Geburtstag*
E-Mail*
Telefon*
Land*
* Mit der Anlage eines Benutzerkontos stimmen Sie unseren Terms of Service und Privacy Statement zu.
Please agree to all the terms and conditions before proceeding to the next step

Bereits Kunde?

Anmelden
+49 (0) 5063 27 02 96
Schreiben Sie uns

Anmelden

Registrieren

Nachdem Sie ein Konto erstellt haben, können Sie Ihren Zahlungsstatus, die Bestätigungen verfolgen und die Reise auch nach Beendigung der Reise bewerten.
Benutzername*
Passwort*
Passwort bestätigen*
Vorname*
Nachname*
Geburtstag*
E-Mail*
Telefon*
Land*
* Mit der Anlage eines Benutzerkontos stimmen Sie unseren Terms of Service und Privacy Statement zu.
Please agree to all the terms and conditions before proceeding to the next step

Bereits Kunde?

Anmelden
Corona-Virus auf Fuerteventura (COVID-19)

Corona-Virus auf Fuerteventura (COVID-19): Aktuelle Lage

Corona-Virus und COVID19 – zwei Begriffe, die aktuell auf der ganzen Welt in aller Munde sind und die Menschen beschäftigen. Insbesondere in Anbetracht der anstehenden Urlaubszeit ist das Thema jedoch für viele Menschen vor allem für die Urlaubsplanung relevant. Reisewarnungen und Einschränkungen sorgen für Bedenken. Ein beliebtes Reiseziel ist die spanische Insel Fuerteventura. Wie aber sieht es dem Corona-Virus auf Fuerteventura aus? Welche Dinge gilt es zu beachten?

Corona-Virus auf Fuerteventura: Wie ist die Situation?

Spanien ist nach Italien eines der von der Corona Pandemie am stärksten betroffenen Ländern. Dennoch sind die kanarischen Inseln, zu denen auch Fuerteventura gehört, deutlich länger als das Festland von dem neuartigen Coronavirus verschont geblieben. Schließlich hat das Virus und COVID-19 schließlich auch hier Einzug gehalten. Die Zahlen der Infizierten sind auf Fuerteventura und den anderen Inseln zwar deutlich geringer als auf dem Kontinent, aber Gefahren und Risiken gibt es auch hier. Darüber hinaus hat die spanische Regierung den Alarmzustand verhängt, der zuletzt bis zum 9. Mai 2020 verlängert wurde. Dieser gilt landesweit und ist mit einer Vielzahl von Einschränkungen verbunden. Auch wenn die Situation auf Fuerteventura im Vergleich zu anderen Regionen deutlich entspannter ist, gibt es auch hier Einschränkungen, mit denen zu rechnen ist.

Übrigens: Hier finden Sie unsere Ferienhäuser auf Fuerteventura zur Miete!

COVID-19 auf Fuerteventura: Infos über Ausgangsbeschränkungen

Bereits seit Beginn der Pandemie gibt es auf Fuerteventura viele Einschränkungen. Darunter auch Ausgangsbeschränkungen. Diese sind mit der Verhängung des Alarmzustands noch einmal deutlich ausgeweitet worden. Aktuell ist es in Spanien verboten, das Haus zu verlassen. Ausnahmen gelten nur für Arztbesuche, zum Einkaufen, zur Betreuung von Senioren und Behinderten, zum Suchen von Abgängigen, usw. Aber auch in solchen Fällen darf das Haus nur allein verlassen werden und ein Grund muss nachgewiesen werden können.

Corona-Krise Fuerteventura: Was ist geschlossen? Was ist geöffnet?

Wie auch auf dem Festland sind auf Fuerteventura die meisten Geschäfte und Einrichtungen geschlossen. Schulen, Kindergärten, Restaurants, Bars und Cafés zum Beispiel dürfen nicht öffnen. Großveranstaltungen und Events sind verboten. Ebenfalls geschlossen sind Kinos, Theater, Stadien, usw. Geöffnet haben nur Läden der Grundversorgung, also Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte. Außerdem arbeiten die Krankenhäuser und Einsatzkräfte wie Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst.

Darf man während der Corona-Krise nach Fuerteventura reisen?

Aktuell gibt es bis zum 15. Mai 2020 ein Einreiseverbot für Ausländer, welches für ganz Spanien gilt. Dies wird unter Umständen noch verlängert. Ausgenommen von dem Einreiseverbot sind nur Bürger aus dem EU- bzw. Schengenraum, die ihren dauerhaften Wohnsitz in Spanien haben und dorthin zurückkehren. Außerdem sind Ärzte und das Pflegepersonal ausgenommen, sofern es zum Zwecke der Arbeit nach Spanien zurückkehrt. Für alle anderen Menschen gilt: Die Einreise nach Spanien und damit auch nach Fuerteventura ist aktuell nicht möglich. Flugverbindungen gibt es nicht und die Häfen sind für Kreuzfahrtschiffe geschlossen.

Gibt es noch Flüge nach Fuerteventura?

Aufgrund des Einreiseverbotes nach Spanien und aufgrund der aktuellen globalen Lage aufgrund der Pandemie gibt es keine Flüge nach Spanien oder Fuerteventura. Sonderflüge für die Rückkehr von in Spanien ansässigen Menschen bzw. von Ärzten und Pflegepersonal sind eine Ausnahme. Diese Flüge werden gesondert organisiert und die Betroffenen durch die Behörden informiert.

Wie viele Corona-Fälle, Tote und Genesene gibt es auf Fuerteventura?

Im Vergleich zu anderen Regionen und Bereichen sind die Insel, wie Fuerteventura, von dem Schlimmsten verschont geblieben. Grund dafür sind auch die teils sehr strikten Maßnahmen und Einschränkungen. Aktuell gibt es auf Fuerteventura 33 bestätige Fälle von COVID-19. Neue Fälle sind in den letzten zwei Tagen nicht hinzugekommen. Insgesamt gibt es auf den kanarischen Inseln 1444 Fälle. Die meisten davon auf Teneriffa und Gran Canaria. 94 Menschen sind genesen, 68 Personen sind an dem Virus gestorben.

Leave a Reply