Fuerteventura

Die besten Tauchreviere auf Fuerteventura

Fuerteventura, die kanarische Perle, hat für Taucher sehr viel zu bieten. Wer hier einmal im Atlantik vor Fuerteventura getaucht ist, wird von der fantastischen Unterwasserwelt nicht mehr loszureißen sein. Erstklassige Tauchschulen auf Fuerteventura (z.B. http://www.wernerlau.com/d/tauchen-fuerteventura-d4.html) helfen auch Tauchsport-Neulingen und ungeübten Tauchern, die kanarische Insel unter Wasser zu erkunden und unbeschadet voller wunderbarer Eindrücke wieder an Land zu kommen. Wir stellen Ihnen die besten Tauchreviere für einen unvergesslichen Tauchurlaub auf Fuerteventura und der näheren Umgebung vor.

Kanaren-Tauchurlaub: Die besten Tauchplätze auf Fuerteventura

Costa Calma liegt am Beginn der Halbinsel Jandía, die den südlichen Teil von Fuerteventura darstellt. Es gibt hier einige gute Tauchreviere. Einer davon ist Chupadero. Diese Bucht hat gleich zwei sehr wunderbare Tauchplätze zu bieten. Das Muränenriff ist einer der Top-Spots auf Fuerteventura. Auch hier gibt es gleich zwei Tauchplätze: Das große Riff und das kleine Riff. An diesen beiden Tauchplätzen ist das Tauchen bin in eine Tiefe von über 30 Metern möglich. Tauchern bietet sich die Gelegenheit, exotische Fische wie z.B. Zackenbarsche, große Rochen, Barrakudas, Bernsteinmakrelen und Engelhaie in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten.

La Lajita Express ist eine beliebte Tauchstrecke mit einer Tiefe von maximal 12 Metern. Strömungs- oder Drifttauchgänge offenbaren hier eine atemberaubende Unterwasserlandschaft und viele Schwarmfische.

Die Tarajalejo-Hafenmole ist ein Flachwassertauchgang für Genießer, der vor allem für Anfänger ein Traum ist. Die geringe Tiefe erlaubt hier besonders lange Tauchgänge. Die kleinen Höhlen und Spalten unter Wasser verstecken einige Überraschungen. Die von Tiefe von maximal 8 Metern wird nur bei Flut erreicht.

Das Tauchrevier Cueva de Ladrones liegt in direkter Nachbarschaft des militärischen Sperrbereiches an der Westküste von Fuerteventura. Die bizarre Unterwasserlandschaft dieses Küstenstreifens ist bei Tauchern aus der ganzen Welt bekannt. Höhlen und tiefe Cañons hat der Atlantik an dieser Stelle aus dem Meeresboden gemeißelt. Bei ruhiger See ist hier eine Tauchtiefe von ­bis zu 25 Meter erreichbar.

Las Salinas erlaubt tiefes Tauchen, Steilwandtauchen bis 30 Meter. Zu sehen bekommen Sie in diesem Tauchreviert u.a. Mondfische, andere Großfische und Anemonenfelder.

Günstige Fincas, FeWos und Ferienhäuser für Ihren Tauchurlaub auf Fuerteventura finden Sie bei uns. Lassen Sie sich von der wunderbaren Unterwasserwelt berauschen.

Leave a Comment