Mit der Fähre vom Festland auf die Kanaren reisen
Allgemein, Gran Canaria, Lanzarote, Teneriffa

Mit der Fähre vom Festland auf die Kanaren reisen

Immer wieder werden wir gefragt: Kann man per Fähre auf die Kanaren reisen? Die Kanareninseln liegen ein ganzes Stück weit weg vom europäischen Festland vor der Küste Afrikas, dennoch ist es möglich, mit der Fähre dorthin zu reisen. Dabei sollte man jedoch vorher gut planen, besonders, wenn man mit Kindern und Haustieren fahren möchte. Wer die Reise mit kleinen Kindern plant, braucht unbedingt eine Kabine, sonst wird die Fährüberfahrt auf der Autofähre zur Tortur. Selbst die schnellsten Kanaren-Fähren sind, je nach Reiseziel, mindestens 28 Stunden unterwegs und die Reise kann im ungünstigsten Fall auch länger als 40 Stunden dauern. Darin sind zwei Nächte, die man besser in einer Kabine übersteht, als in einem Pullmansitz, wie er in Flugzeugen oder Bahnen üblich ist.

Wo fahren die Kanaren-Fähren auf dem Festland ab?

Es gibt zwei spanische Häfen, von denen die Autofähren zur Fahrt auf die Kanarischen Inseln ablegen. Das ist zum einen der Hafen von Cadiz und zum anderen der Hafen der südandalusischen Stadt Huelva. Derzeit gibt es zwei Reedereien, die Fährverbindungen auf die Kanaren anbieten. Die staatliche spanische Reederei Acciona Trasmediterranea fährt von Cadiz aus zu den Kanarischen Inseln und die Reederei Naviera Armas mit der „Volcán del Teide“ von Huelva aus. Das Fährschiff von Naviera Armas kann bis zu 1000 Passagiere und 300 Fahrzeuge transportieren und ist etwas schneller und komfortabler als die Acconia Trasmediterranea. Der Fährhafen von Huelva liegt in einem Außenhafen. Wer zu Fuß unterwegs ist, kann einen kostenlosen Busdienst für Fähre nutzen. Dieser bringt Reisende vom Zentrum der Stadt aus in den Fährhafen und wieder zurück.

Gibt es Kabinen an Bord der Kanaren-Autofähren?

An Bord der Schiffe, die vom Festland zu den Kanarischen Inseln fahren, gibt es natürlich Kabinen. Wenn man diese nutzen möchte, muss die Fährüberfahrt rechtzeitig gebucht werden, da die Kabinen in der Urlaubssaison schon mal lange im Voraus ausgebucht sein können. Meistens stehen auf den Autofähren Zwei- und Vierbettkabinen innen und außen zur Verfügung. Die Kabinen sind möbliert sowie mit Waschbecken, WC und Dusche ausgestattet. Die Art der Kabinen kann von Schiff zu Schiff verschieden sein. Alle Kanaren-Fähren haben Bars und Restaurants an Bord und einige auch Swimmingpools, die aber nur im Sommer genutzt werden können. Die mitgenommenen Haustiere müssen während der Fahrt in speziellen Einrichtungen auf der Fähre untergebracht werden, wo sie besucht und versorgt werden dürfen.

Auf welchen Kanareninseln kommen die Fähren vom Festland an?

Die Schiffe kommen in den Häfen von Las Palmas im Nordosten der Insel Gran Canaria, Arrecife auf Lanzarote und Santa Cruz de Tenerife auf Teneriffa an.

Zwischen den Kanarischen Inseln sind die Fähren der Reederei Fred Olsen Express unterwegs. Sie fahren bis zu mehrmals am Tag auch kleinere Inseln an. Buchungsmöglichkeiten für alle Fähren findet man im Internet auf http://www.aferry.de/faehre-auf-die-kanaren.htm. Dort gibt es alle weiteren Informationen zu den Überfahrten. Die größeren Fähren vom Festland aus fahren in der Saison meistens einmal die Woche.

Leave a Comment