Fuerteventura – Wo ist der schönste Strand?
Fuerteventura

Fuerteventura – Wo ist der schönste Strand?

Die spanische Kanareninsel Fuerteventura im Atlantik vor der marokkanischen Küste präsentiert sich mit knapp 30 traumhaften Stränden. Aber wie das mit Träumen so ist, die Erlebnisse können unterschiedlich sein. Das gilt auch für die Strände auf Fuerteventura. Sie bieten vielfältige Erfahrungsmöglichkeiten – entsprechend der jeweiligen individuellen Vorliebe. Wer sportlich ambitioniert ist, findet z. B. an malerischen Küstenabschnitten ideale Möglichkeiten zum Windsurfen oder Wellenreiten. Wer dagegen reine Erholung und Ruhe sucht, den laden einsame und nur selten von Touristen besuchte Playas zum Entspannen ein. Der vorwiegend an der Landschaft interessierte kann stille Buchten bestaunen oder den Anblick feiner weißer und schwarzer Sandstrände genießen. Baden im Meer ist selbstverständlich auch möglich, allerdings wegen teilweise starker Brandung oder Strömung nicht an allen Stränden empfehlenswert.

Ein weiterer schöner Strand auf Fuerteventura
Ein weiterer schöner Strand auf Fuerteventura

Nördliche Bucht Costa Calma – der Allrounder auf Fuerteventura

Der Strand besteht weitestgehend aus feinem und hellen Sand und in der Nähe der Brandung aus schwarzen Steinen. Die Badebedingungen sind optimal durch eine ganzjährig ruhige See. Das Freizeitangebot ist umfangreich und familienfreundlich mit u. a. Tretboot, Bananaboat, Volleyballplatz und einem Spielplatz für die Kinder. Ruhe und Entspannung kommen dabei allerdings vielleicht etwas zu kurz, dafür ist der Strand aber ein beliebtes Ziel für Familienurlauber auf Fuerteventura. Er bietet lockere Atmosphäre und viele Möglichkeiten zum Wassersport in reizvoller Umgebung. Alles in Allem: Urlaubsvergnügen ohne Reue.

Ajuy – wild und imposant

An der Westküste der Insel brechen bei Ajuy die Atlantikwellen mit lautem Getöse gegen steil aufragende Klippen und lassen die Gicht meterhoch spritzen. Der feine schwarze Sand und das Blau des Wassers erzeugen einen faszinierenden Kontrast. Farbenfrohe Fischerboote und die weißen Häuser der Fischer wirken malerisch vor dem Panorama des nahen Gebirges. Aljuy ist optisch beeindruckend, aber Baden im Meer ist aufgrund der heftigen Brandung zu gefährlich.

Fuerteventura bietet viele Traumstrände
Fuerteventura bietet viele Traumstrände

Cotillo – Schöner Strand mit Lightshow bei Sonnenuntergang

Kleine Buchten und weiße Sandstrände prägen kilometerweit die Küste nahe des Ortes Cotillo auf Fuerteventura. Bei Sonnenuntergang wirken dort im rot gefärbten Licht Steine und Lavafelsen pittoresk und bizarr. In der rückläufigen Brandung spiegeln sich dabei die Wolken eindrucksvoll in der Nässe des Sandes. Am Tag ist die Eignung zum Baden im Meer ausgezeichnet, da die vorgelagerten Felsen die Brandung abschwächen. Darüber hinaus fällt der Strand flach ins Meer ab, was beim Baden die Kinderfreundlichkeit erhöht.

La Pared – kontemplativ und wie aus der Zeit gefallen

Dieser Abschnitt der Westküste von Fuerteventura bietet Erholung pur, scheinbar raumlos und zeitlos. Der Sandstrand ist verlassen und einsam und wirkt beinahe magisch. Stetes Meeresrauschen ist das einzige Geräusch. Bodenhaftung sollte man trotzdem behalten und berücksichtigen, dass durch eine starke Unterströmung Baden im Meer an diesem Teil der Küste zu gefährlich ist.

Leave a Comment