Ferienhäuser und Fincas für Selbstversorger auf Mallorca
Allgemein

Ferienhäuser und Fincas für Selbstversorger auf Mallorca

Nicht jeder, der in den Mallorca-Urlaub fliegt, bucht dafür ein Hotelzimmer. Zwar ist dort in der Regel inklusive des Essens für alles gesorgt, doch hat ein Urlaub als Selbstversorger ebenfalls seine Reize – und entscheidende Vorteile. Das liegt zum einen daran, dass die Urlauber in ihrem eigenen Ferienhaus oder Apartment sehr viel privater wohnen als es unter den Massen an anderen Urlaubern gerade in großen Hotelketten der Fall ist. Gleichzeitig steht in der Regel eine ganze Unterkunft zur Verfügung, deren Ausstattung über Bett, Fernseher und Bad des typischen Hotelzimmers weit hinausgeht. Nach Klick auf den Link finden Sie unsere Fincas, Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Mallorca.

Ferienhäuser und Fincas für Selbstversorger auf Mallorca mieten

In einem solchen Selbstversorger-Domizil auf Mallorca verfügen Urlauber in aller Regel auch über sehr viel mehr Platz als in einem Hotelzimmer. Auch ein Garten kann zur Unterkunft dazugehören und dann ebenfalls genutzt werden. Dass Selbstversorger im Mallorca-Urlaub selbst für ihre Verpflegung sorgen müssen, stört vor allem die Hobbyköche unter ihnen wenig – schließlich gibt es in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung die Möglichkeit, in einer meist gut ausgestatteten Küche selbst Speisen zuzubereiten. Zumindest eine Küchenzeile ist bei solchen Unterkünften für Selbstversorger immer vorhanden. Die Ausstattung kann schwanken und von einem kleineren Kühlschrank, Herd und Spüle bis zum eingebauten Geschirrspüler, Gefrierschrank und Backofen reichen

Dem eigenen Geschmack kann bei einem Selbstversorger-Urlaub möglicherweise eher entsprochen werden als bei einem Aufenthalt im Hotel, auch Allergien, Unverträglichkeiten oder sonstigen besonderen Ernährungsgewohnheiten kann im Selbstversorger-Urlaub wesentlich besser begegnet werden.

Auch die Essenszeiten eines Hotels spielen für Selbstversorger keine Rolle. Sie können essen, wann immer ihnen danach ist. Zudem wissen diese Urlauber, was sie zubereiten – über die Frische der verwendeten Zutaten und die Hygiene bei der Zubereitung besteht schließlich kein Zweifel. Wenn die Lust zum Kochen mal weniger stark ausgeprägt sein sollte, gibt es immer noch die Möglichkeit, in einem Restaurant oder Imbiss essen zu gehen.

Vorteile eines Selbstversorger-Urlaubs auf Mallorca

Ideal ist ein Mallorca-Urlaub als Selbstversorger vor allem dann, wenn man gerne kocht, Wert auf frische Speisen legt und bei besonderen Ernährungsgewohnheiten. Auch, wer eine Diät macht, hat hierdurch entscheidende Vorteile. Auch kann es günstiger sein, selbst zu kochen, als im Hotel dafür pauschal zu zahlen. Besonders Familien mit Kindern ziehen häufig einen solchen Urlaub als Selbstversorger dem Hotelurlaub vor.

Selbstversorger sollten vorab klären, ob alle für sie nötigen Utensilien und Geräte in der Küche des Ferienhauses vorhanden sind. Gegebenenfalls müssen diese sonst selbst mitgebracht werden. Dies kann verschiedene Messer betreffen, Geschirrtücher, Spülmittel oder Schwämme. Töpfe, Besteck und Geschirr sowie Gläser und Tassen sind in aller Regel in ausreichender Anzahl vorhanden. Bei Fragen dazu stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Für Selbstversorger kann es sich lohnen, bereits einige Grundnahrungsmittel mit in den Urlaub zu nehmen. Dann haben sie schon eine Basis-Ausstattung und müssen den Rest nur noch frisch vor Ort einkaufen.

Mallorca ist dabei ein ideales Reiseziel für Urlauber, die sich selbst versorgen möchten. Auf der touristisch geprägten spanischen Insel wird eine Vielzahl von Ferienhäusern und Apartments angeboten, die in der Regel mit zweckmäßigen Küchen ausgestattet sind. Hier kann nach Herzenslust gekocht werden. Beachtet werden sollte bei der Wahl der Unterkunft, wie weit der nächste Supermarkt entfernt ist. Wer keinen Mietwagen hat, hat sonst unter Umständen einen längeren Einkaufsweg.

Leave a Comment