Überwintern auf El Hierro
El Hierro

Überwintern auf El Hierro

Vor allem in den feuchten und kalten Wintermonaten rücken die Kanaren in den Fokus vieler Deutscher. Das subtropische Klima garantiert das ganze Jahr über für angenehme Temperaturen, die Inselgruppe wird daher von Menschen aus Mitteleuropa zu jeder Jahreszeit als Urlaubsparadies wahrgenommen. Wer jedoch auf den Kanaren Überwintern möchte, kommt in den Genuss völlig anderer Vorteile, insbesondere auf der Insel El Hierro.

Überwintern auf El Hierro bietet abwechslungsreiche Vielfalt

Mit einer Gesamtfläche von 270 Quadratkilometern ist El Hierro die kleinste Insel der Kanaren. Sie liegt im äußersten Westen des Archipels, knapp 1.500 Kilometer vom spanischen Festland entfernt und wird von etwa 10.000 Menschen bewohnt. Eine der größten Ansiedlungen der Insel ist die nur 1.700 Einwohner zählende Hauptstadt Valverde. Der Ort erstreckt sich inmitten grüner Landschaften über mehrere Hügel und präsentiert sich auch in der Gegenwart mit eher dörflichem Charakter.

Gleichwohl verfügt El Hierro über ein gut ausgebautes Netz an Straßen, Radwegen und Wanderpfaden, auf welchen sich die abwechslungsreiche und teilweise wildromantische Landschaft erkunden lässt. Die facettenreiche Vielfalt verdankt die Insel ihrem vulkanischen Ursprung, welcher ihr bei Naturliebhabern besondere Anziehungskraft verleiht.

Warum El Hierro mehr als andere Kanaren-Inseln zum Überwintern einlädt

Hauptsächlich der immer präsente Frühling zieht Deutsche auf der Flucht vor oft nasskaltem Wetter auf die Insel. Senioren genießen im Winter auf El Hierro das gesunde Klima mit besonderer Freude, weil die zu Hause ständig schmerzenden Gelenke hier nicht mehr quälen.

El Hierro unterscheidet sich von den anderen Kanarischen Inseln durch weitgehend nicht vorhandenen Massentourismus. Alle Orte auf dem Eiland sind das ganze Jahr über ruhig und entspannend. Es gibt zwar einige Bars und Diskotheken, allerdings wesentlich beschaulicher und unauffälliger als in den touristischen Hochburgen der großen Kanaren-Inseln. Dafür werden Langzeiturlauber oder Menschen, die auf El Hierro überwintern, mit atemberaubender Natur und traditionsbewussten, sehr freundlichen Einheimischen konfrontiert.

Weil die Einwohner meist nur wenig Kontakt zu Ausländern haben, bestehen oft Verständigungsschwierigkeiten, die jedoch mit erlernbaren Sprachkenntnissen schnell zu beheben sind. Sobald die Bewohner von El Hierro auf Spanisch angesprochen werden, entwickeln sich unvergessliche Gespräche, aus denen oft tiefe freundschaftliche Beziehungen entstehen.

Auf El Hierro im Winter wie zu Hause leben

Die Insel möchte Langzeitreisenden und überwinternden Personen ein zu Hause fern der Heimat bieten, die Auswahl an langfristig zu mietenden Unterkünften ist daher äußerst umfangreich. Für die Gäste bedeutet dies, das tägliche Leben ungestört von anderen Touristen, selbstständig zu gestalten und dabei nichts vermissen zu müssen.

Die auf El Hierro zum Überwintern langfristig in Option stehenden Fincas, Ferienwohnungen und Ferienhäuser sind in der Regel mit allem aus Deutschland gewohnten Komfort ausgestattet. Deutsche TV-Kanäle informieren ständig über aktuelles aus der Heimat und die auf der ganzen Insel präsenten Supermärkte bieten bei Bedarf alles Notwendige für die deutsche Küche an.

Sehr oft sind die Langzeitunterkünfte zum Überwintern nur wenige Fußminuten von reizvollen Badebuchten entfernt und bieten sich gleichzeitig aus Ausgangspunkt für erlebnisreiche Wanderungen an. Beim Überwintern auf El Hierro kommt niemals Langeweile auf.

Leave a Comment