Was ist eine Finka?
Mallorca

Was ist eine Finka?

Zuallererst: eine Finka gibt es nur in Spanien, denn das Wort ist ein spanischer Begriff für Landgut oder auch Landhaus. Die korrekte Schreibweise lautet daher auch Finca. In Deutschland wird jedoch immer häufiger auch die Schreibweise Finka verwendet.

Definition des Begriffs Finka

Früher waren Finkas einfache Häuser, welche über Jahrhunderte immer wieder um- und ausgebaut wurden. Ganz klar: eine Finka steht niemals mitten in der Stadt, sondern am Rande derer oder eben ganz auf dem Land. Besonders auf Mallorca gibt es sehr viele dieser wunderbaren Gebäude.

Früher wohnten nur die Landwirte und ihre Familien in den Finkas, heute kaufen und mieten sich immer mehr Einheimische und Touristen eine Finka. Früher befanden sich zumeist große Plantagen um die Finkas herum. Dies ist heute jedoch nur noch selten der Fall.
Ursprünglich wurden nur diese alten Häuser Finka genannt. Da die Nachfrage aber riesig ist, werden neuerdings auch Neubauten mit dem Begriff benannt.

Was ist der Unterschied zwischen Finkas und Ferienhäusern?

Ein Ferienhaus hat eine mittlere bis große Größe, oft mit Garten. Dabei finden sich Ferienhäuser auch in der Stadt und in zentralen Lagen. Eine Finka liegt in der Regel idyllisch etwas außerhalb und ist fast immer ruhig gelegen. Die Größe ist in den meisten Fällen weit über 200 qm und ein großes Grundstück schließt sich diesem an. Wer in einer Finka Urlaub macht, hat es luxuriöser, größer, ruhiger und oft auch erholsamer als in einem Ferienhaus in Spanien.

Der heutige Begriff der Finka

Spanien hat viel Tourismus und dadurch hat sich der Begriff der Finca gewandelt. Ursprünglich waren diese Landhäuser spartanisch eingerichtet und waren sehr einfach in der Ausstattung. Das Urige und Schlichte ist heute leider immer weniger gefragt. So passierte es, dass zu Gunsten des Tourismus die meisten Finkas ausgebaut und mit Extras ausgestattet wurden. Nun wurden die Zimmer größer, meistens mit eigenen Bädern für jedes Schlafzimmer, mit großer Terrasse und Swimmingpool Pool, mit Außenküche und großen Park- oder Gartenanlagen. Bei vielen Finkas sind die Grundstücke oft einige tausend Quadratmeter groß und manchmal sogar in Alleinlage.
Es gibt sogar einige Finka-Hotels, die die Großzügigkeit einer Finca bieten aber den Service wie in einem Hotel.

Strandurlaub und Finka in Spanien verbinden?

Wie der Name Landhaus oder Landgut sagt, wurden die Finkas ursprünglich auf dem Land erbaut und nicht an den Stränden. Um es den Touristen schöner zu gestalten, werden mittlerweile auch Finkas in Strandnähe gebaut. Schließlich ist der Tourismus eine wichtige Einnahmequelle für Spanien, auf die nicht verzichtet werden kann.
Und: die Gäste fühlen sich wohl und kommen immer wieder. Somit sind Spanier und Touristen gleichermaßen zufrieden und die Spanier nehmen hin, dass die Finkas sich im Laufe der Zeit gewandelt haben.

Leave a Comment